B-Horizon auf der Auto Shanghai 2019 – unsere Chance in Chinas boomender Automobilindustrie

  • Mohammad Kabany (CEO B-Horizon), Franco Bellillo (Deputy General Manager BJEV), Gerhard Heinemann (Vice President Driving Dynamics Asia BMW)

    Gruppenfoto auf der Messe „Auto Shanghai“, eine der wichtigsten Automobilausstellungen in der Volksrepublik China. Mohammad Kabany (CEO B-Horizon), Franco Bellillo (Deputy General Manager BJEV) und Gerhard Heinemann (Vice President Driving Dynamics Asia BMW) in einer der Messehallen des Shanghai New International Expo Centre in Shanghai.
  • Conducting paths symbolized by a white tree with many different branches shows the linkage of IoT and autonomous driving. The international leading fair Auto Shanghai offers innovative exhibition spaces for more than 1.000 automotive manufacturers and suppliers at the Shanghai New International Expo Centre.
  • Exterior view of the Shanghai New International Expo Centre with extensive stairs and a tremendous entrance area with pillars which suggests the relevance of the third biggest industry show of the world. With the focus on digital vehicles and alternative driver systems, the fair offered a deep insight into the future of the driving experience.

Wie weit die Digitalisierung im Automobilsektor vorangeschritten ist, hat die internationale Ausstellung der Automobilindustrie vom 18. bis 25. April 2019 in Shanghai klar verdeutlicht. Diese Entwicklung eröffnet stetig neue Perspektiven für das innovative Geschäftsmodell von B-Horizon. Die Bedeutung des technologischen Fortschritts im Bereich der Mikroelektronik für die Automobilindustrie ist essentiell und stellt insbesondere für die digitale Zukunft der Automobilbranche die treibende Kraft dar. Unsere Dienstleistungen im Rahmen der Mikroelektronikentwicklung eröffnen hierzu neue Horizonte zur Gestaltung dieser Zukunft.

Unser Geschäftsführer Mohammad Kabany hat die Gelegenheit vor Ort genutzt, um weitere Netzwerke im asiatischen Raum zu schaffen.

Mit dem digitalen Fahrzeug und alternativen Fahrersystemen im Fokus bot die Auto Shanghai als drittgrößte Branchenschau der Welt einen tiefen Einblick in die Zukunft des Fahrerlebnisses.

Nicht nur asiatische, sondern auch europäische und amerikanische Automobilhersteller nutzen die Messe in der chinesischen Metropole für ihre Produkt-Präsentationen und Weltpremieren.

Der Co-Organisator der alle zwei Jahre stattfindenden Leitmesse Auto Shanghai, Peter Bergleiter, geht von einer stetig steigenden Nachfrage nach den entsprechenden Technologien aus, da China sich zu einem der führenden Märkte für Elektromobilität und autonomes Fahren entwickelt. Dadurch ist die geplante Markterschließung in China in Verbindung mit unserer weitreichenden Erfahrung im Automobilsektor eine schlüssige und zukunftsweisende Strategie für die internationale Weiterentwicklung von B-Horizon.

Mit mehr als 1.000 Automobilherstellern und Zulieferern als Aussteller konnten wir von der Anwesenheit vieler Experten und Führungskräfte aus aller Welt profitieren. Das Konzept der Messe mit den Schwerpunktthemen Elektromobilität, autonomes Fahren und vernetzte Fahrzeuge bot uns eine perfekte Plattform, um neue Gespräche mit international agierenden Unternehmen aufzunehmen, und unsere bestehenden Kontakte zu pflegen.