B-Horizon Qualitätsmanagement vom TÜV Süd bestätigt: erfolgreiches Überprüfungsaudit gemäß DIN EN ISO 9001:2015

  • Uwe Zelt, leitender Auditor des TÜV SÜD, während seines Besuches bei B-Horizon mit dem Qualitätsleiter, Bernhard Pohl

    Uwe Zelt, leitender Auditor des TÜV SÜD, während seines Besuches bei B-Horizon mit dem Qualitätsleiter, Bernhard Pohl. Die hohen Ansprüche des Qualitätsmanagements von B-Horizon werden vom TÜV Süd durch ein erfolgreiches Überprüfungsaudit gemäß DIN EN ISO 9001:2015 bestätigt. Der leitende Prüfer des TÜV SÜD, Uwe Zelt, besuchte dazu das Unternehmen und bestätigte die erfolgreiche und kontinuierliche Umsetzung in vollem Umfang.

Unser Anspruch, die Kombination von agiler Start Up-Mentalität und professionellen Prozessstrukturen eines Benchmark-Unternehmens, funktioniert!

Ein Jahr nach der ersten Zertifizierung von B-Horizon gemäß DIN EN ISO 9001:2015, der am weitesten verbreiteten Norm für Qualitätsmanagement und Kundenorientierung, war das erste Überprüfungsaudit im August 2019 ein voller Erfolg. Uwe Zelt, leitender Prüfer des TÜV SÜD, besuchte unser Unternehmen und konnte im Anschluss an das intensive Audit die kontinuierliche und erfolgreiche Umsetzung in vollem Umfang bestätigen.

Für das Team von B-Horizon ist das gelungene Überprüfungsaudit ein Ansporn, die Weiterentwicklung unserer Prozesse und Standards stetig und konsequent fortzusetzen, um eine kontinuierliche Optimierung der Servicequalität für unsere Kunden sicherzustellen, getreu unseres Anspruchs, die Agilität eines Start-Ups mit der Professionalität eines reifen Benchmark-Unternehmens zu verbinden.

Die B-Horizon GmbH hatte sich in 2018 erstmals für die ISO 9001 Zertifizierung beworben, weil wir überzeugt sind, dass effizientes Qualitätsmanagement die Basis für alle wertschöpfenden Prozesse in einem Unternehmen ist, weit über die Anwendung am Endprodukt hinaus. Die Zertifizierung über die Norm DIN EN ISO 9001:2015 dient dabei als Instrument, um das qualitätsgerechte Handeln im Unternehmen messbar und vergleichbar zu machen und einheitliche Standards dafür zu schaffen.

Die Standardisierung und Optimierung von Prozessen hat unter anderem die Erhöhung der Kundenzufriedenheit zur Folge, und führt zu effizienten und zuverlässigen Abläufen sowie zur strategischen Nutzung des Erkennens von Chancen und Risiken.

Die sieben Grundsätze des Qualitätsmanagementsystems umfassen dabei:

  • Kundenorientierung
  • Gezielte Führung
  • Beteiligung von Mitarbeitern an Entscheidungen
  • Strategisches Prozessmanagement
  • Kontinuierliche Verbesserung
  • Faktengestützte Entscheidungsfindung
  • Wirkungsvolles Stakeholder-Management

Durch die zunehmende Komplexität von Produkten und Projekten in der Mikroelektronik-Branche nutzen wir für unsere Abläufe eine Kombination aus agilem Projektmanagement und standardisierten Prozessstrukturen. Im Resultat können wir die anspruchsvollen Anforderungen unserer Kunden erfüllen, den bestmöglichen Service bieten und flexibel auf individuelle Wünsche eingehen. Unser Ziel ist es dabei, durch die kontinuierlich betriebene Optimierung von Effektivität, Flexibilität und Prozesstransparenz, die Zufriedenheit unserer Kunden immer weiter zu erhöhen.